Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

tsv ukraine

Nun ist es amtlich: Der ehemalige BOL Torhüter des ESV Treuchtlingen, Roland Kral wird bei unserem TSV 1860 nicht nur Herren-Co-Trainer, sondern auch Torwarttrainer. Kral, der zuletzt beim SC Stirn als Trainer der 1. Herrenmannschaft tätig war, wird sich aber nicht nur um die Torhüter der Herrenmannschaft kümmern, sondern auch die Juniorentorhüter mindestens 1 x wöchentlich trainieren. Was wann, an welchem Tag abläuft werden die nächsten Wochen zeigen . . .
Die Planungen für die Bezirksligasaison 2009/2010 laufen auf Hochtouren: Trainingsauftakt für unsere Herrenmannschaft in am Mittwoch, 24.06.2009 an der Rezataue. Die offizielle Begrüßung bzw. Präsentation der Mannschaft um Winfried Zischler findet am Freitag, 03.07.2009 um 19.00 Uhr statt - Hierzu sind bereits heute alle Mitglieder, Fans und Gönner unseres TSV 1860 herzlich eingeladen. Vom 17.-19.07.09 findet an der Rezataue ein Trainingslager statt. Hier finden Sie den Vorbereitungsplan. Das 1. Punktspiel steigt dann am Wochenende 01./02.08.2009.
Auf Aderlass folgt Blutauffrischung: Die ersten Neuzugänge für unsere Herrenmannschaft stehen fest! Der 22-jährige Almidin Aga, der erst im Winter zur TSG Pappenheim gewechselt ist, kommt nach nur einem halben Jahr zurück zu unserem TSV 1860. Ferner kommt mit Fazli Bajramaj ebenfalls ein "alter bekannter" zurück zu seinem Stammverein. Der 21-jährige Stürmer wurde in der abgelaufenen Saison Kreisklassentorschützenkönig mit dem Türk KV Weißenburg. Mit Nderjm Kryeziu wechselt ein weiter 21 Jahre alter Spieler von der TSG Pappenheim an die Rezataue. Kryeziu ist zwar derzeit noch ein recht ungeschriebenes Blatt, die Verantwortlichen des TSV 1860 sind sich aber sicher, dass sich das bald ändern wird. Der vierte Neuzugang Dominik Hamann ist wiederum kein Unbekannter, er kehrt vom FC/DJK Weißenburg zurück zum TSV 1860. Hamann dürfte zwar noch ein Jahr U 19 spielen, wird aber in jedem Fall zum Herrenbereich hinzustoßen.
WS-023862-800Unser TSV 1860 Weißenburg hat sich mit einer 0:7-Niederlage gegen den FSV Erlangen-Bruck II aus der Fußball-Bezirksoberliga verabschiedet. Während die Truppe von Trainer Winfried Zischler nächste Saison in der Bezirksliga antreten muss, machte die Brucker Reserve mit diesem klaren Erfolg ihren Durchmarsch in die Landesliga klar. WS-023864-800Der letztjährige Aufsteiger sicherte sich mit dem Sieg am Weißenburger Lehenwiesenweg nämlich die BOL-Meisterschaft, weil der bislang punktgleiche FC Hersbruck bei der SpVgg Heßdorf nicht über ein 1:1 hinaus kam. (weitere Bilder in unserer FOTO-Galerie)

 

Grundsätzlich wollten wir uns zu den schlimmen Vorkommnissen im Bereich unserer Herrenmannschaften nicht öffentlich äußern, aber die negative Berichterstattung in den zurückliegenden Tagen zwingt speziell mich dazu wie folgt Stellung zu nehmen:

Nun ist es auch rechnerisch amtlich: Unsere 1. Herrenmannschaft ist nach einer 1:9 Niederlage beim BSC Erlangen in die Bezirksliga/Süd abgestiegen. Dieser Abstieg geriet jedoch in den vergangenen Tagen (etliche Spieler haben ihren sofortigen Rücktritt erklärt) zur Nebensache, denn viel wichtiger erscheint es jetzt eine schlagkräftige Mannschaft um den neuen Trainer Winne Zischler zu formen. Den Weißenburger Ehrentreffer erzielte der nach 9 monatiger Verletzungspause genesene U 19 Spieler Nico Schwarzer. Festzuhalten ist ferner, dass der jungen Weißenburger Truppe (kein Spiel war älter als 22 Jahre) absolut kein Vorwurf zu machen ist und dass sich auf die gezeigten Leistungen aufzubauen lässt . . .

Die neuformierte 1. Herrenmannschaft (am vergangen Montag haben viele Spieler ihren sofortigen Rücktritt erklärt), die mit etlichen Spielern der 2. Herren bzw. U 19 und ihrem neuen Trainer Winne Zischler gegen den SC 04 Schwabach angetreten war zog sich doch recht gut aus der Affäre. Gegen einen Gegner der mit etlichen Ex-Bayernligaspielern nach Weißenburg angereist war drohte anfangs ein Debakel (nach 20 Minuten hieß es 0:3). Doch in der Folgezeit haben sich die jungen Weißenburger mehr und mehr zurecht gefunden und hatten auch gute Tormöglichkeiten. Eine davon nutze Besnik Bashaj der nach der Pause zum 1:3 traf. Bei den verbleibenden beiden BOL-Spielen gilt es nun unsere junge Truppe an die anstehenden Aufgaben der Bezirksliga in der Punktrunde 2009/2010 heranzuführen.
Die 1. Herrenmannschaft wird in den 3 letzten Punktspielen der laufenden Bezirksoberligarunde vom neuen Trainer Winfried Zischler trainiert. Unser TSV 1860 zog somit die "Reißleine" mit dem ohnehin am Saisonende scheidenden JoJo Müller, der vom Verein keines Wegs alleine für den Abstieg in die Bezirksliga verantwortlich gemacht wird. "Wir wollen die verbleibenden 3 Punktspiele nutzen, um es dem neuen Trainer Zischler und dem sportlichen Leiter Harry Hamann zu ermöglichen, bereits jetzt Eindrücke für die Saison 2009/2010 zu bekommen".
Im Heimspiel gegen den TSV Kornburg unterlag unsere 1. Herrenmannschaft zwar verdient, aber etwas zu hoch mit 1:4. Gerade in der 1. Hälfte (0:1) hatten die Gastgeber die ein oder andere gute Möglichkeit. Den Ehrentreffer zum 1:4 erzielte Besnik Bashaj. Bei nun noch 9 zu vergebenden Punkten (aus 3 Spielen) und einem Rückstand von aktuell 4 Punkten stehen die Zeichen ganz klar auf Abstieg in die Bezirksliga/Süd. Bereits am kommenden Dienstag (12.05.09 - 18.30 Uhr) steht das vorerst vorletzte BOL Heimspiel gegen den SC 04 Schwabach im Kalender.

WS-023252-800Unsere 1. Herrenmannschaft spielte im Nachholspiel bei der TSG Roth nur 1:1 (TSV 1860 Tor durch Akif Er). Dieses Unentschieden ist für die Müller-Elf eine gefühlte Niederlage. WS-023261-800Zwar konnte der Abstand zum rettenden Ufer von 5 auf 4 Punkte verkürzt werden, doch wird es in den verbleibenden 4 Spielen nun verdammt schwer die BOL zu erhalten. Am kommenden Samstag (09.05.09 - 16.00 Uhr) kommt der TSV Kornburg in die Rezataue und ist hoffentlich eine "freundliche Gastmannschaft" . . .
(weitere Bilder in der FOTO-Galerie)
Lauf-1.HerrenUnserer 1. Herrenmannschaft hilft jetzt nur noch ein "Fußballwunder", bzw. eine Serie von 5 Siegen aus den letzten 5 Partien. Auch beim SK Lauf trat die Truppe unseres TSV 1860 unterm Strich zu harmlos auf und hatte über die komplette Spielzeit keine richtige Tormöglichkeit. Anders die Gastgeber, die ein ums andere Mal gefährlich vor dem Tor unserer TSV60er aufgetreten sind und unserem TSV 1860 schließlich in der 87. Minute den Todesstoß verpasst haben. Aber die die Hoffnung stirbt bekanntlich zu letzt und am kommenden Mittwoch (06.05.09 -18.30 Uhr) bei der TSG Roth 08 zählt zum letzten Mal nur ein "Dreier".
WS-022845-800Mit einem knappen 1:0 Heimsieg gegen den FV Wendelstein meldete sich heute unsere 1. Herrenmannschaft zum zweiten Mal -nach den beiden Siegen unmittelbar zum Rückrundenauftakt- im Kampf um den BOL Klassenerhalt zurück. Die Zuschauer sahen eine recht zerfahrene Partie im Sportpark Rezataue, vielleicht auch deswegen weil für beide Mannschaften viel auf dem Spiel stand. Das Tor des Tages erzielte Spielführer Daniel Kritsch per Handelfmeter. IWS-022874-800m Anschluss hatte der Kapitän -wieder vom Strafstoßpunkt- die große Möglichkeit den Sack vorzeitig zu schließen - es versagten jedoch die Nerven und die Weißenburger mussten bis zum Ende zittern. Für unsere TSV60er war es verdammt wichtig nach zuletzt 4 Niederlagen endlich wieder zu Punkten, für die Gäste wäre ein Sieg auch sehr hilfreich gewesen, da die Wendesteiner nun wieder "voll hinten dabei sind". Am kommenden Wochenende steht das nächste Endspiel an: Gegner ist dann auswärts der SK Lauf (Samstag, 02.05.09 - 16.00 Uhr). (weitere Bilder in unserer FOTO-Galerie)

Es soll wohl einfach nicht sein: Unsere 1. Herrenmannschaft kassierte gegen den Tabellenführer SSV Jahn Forchheim den entscheidenden 1:2 Gegentreffer in der 90. Spielminute. Zuvor hatten unsere Weißenburger gegen den Spitzenreiter voll dagegen gehalten, kassierten zwar nach der Pause das 0:1, das Markus Vierke per Freistoß zum 1:1 aber ausgleichen konnte. Gerade aufgrund der ansprechenden kämpefrischen Leistung wäre dieser Punktgewinn durchaus verdient gewesen. All dies hilft derzeit aber wenig, denn Fakt ist, dass man wieder mit keinem Punktgewinn dieses Wochenende beendet und aktuell erneut die Rote Laterne in Weißenburg leuchtet. Mit derzeit 6 Punkten Rückstand aufs rettende Ufer wird es in den verbleibenden 7 Spielen zwar schwer, aber noch ist nichts verloren. Am kommenden Samstag (25.04.09 - 16.00 Uhr) steht dann das dritte Heimspiel in Serie im Kalender: Gegner ist der FV Wendelstein.

WS-022658-800Die dritte Niederlage in Serie kassierte unsere 1. Herrenmannschaft, diesmal im Heimspiel gegen den FSV Stadeln. Das traurige daran ist, dass unsere TSV60er in der 1. Hälfte (0:0) innerhalb von 6 Minuten gleich zwei Foulelfmeter verschossen und es somit versäumt haben 2:0 in Führung zu gehen. WS-022667-800Als dann in der 2. Hälfte auch noch ein Gästespieler mit Gelb/Rot zum duschen geschickt worden ist, nahm das Unheil wieder seinen Lauf und die Stadeler gingen in Unterzahl mit einem Doppelschlag 0:2 in Führung. Als Jochen Schwenk auf 1:2 verkürzte kam zwar im Weißenburger Lager nochmals Hoffnung auf, jedoch reichte es nicht mehr um wenigstens einen Zähler zu holen. Mit dem Schlusspfiff erhöhten die Gäste dann auf 1:3. WS-022670-800Unterm Strich waren die Müller-Schützlinge zwar "etwas besser drauf", als bei den beiden letzten Auswärtsspielen, jedoch hilft das wenig, wenn man wieder mit leeren Händen da steht. Am kommenden Samstag (18.4.) gibt der aktuelle Tabellenführer SSV Jahn Forchheim seine Visitenkarte im Sportpark Rezataue ab. Anstoß ist um 16.00 Uhr. (weitere Bilder finden Sie in unserer FOTO-Galerie)

 

Die zweite Niederlage im zweiten Auswärtspiel in Folge kassierte unsere 1. Herrenmannschaft am Ostersamstag. Wie auch schon in Heßdorf konnten unsere TSV60er auch in Buckenhofen ein 6-Punke-Spiel nicht gewinnen oder zumindest einen Punkt holen. Was an diesen  beiden Niederlagen besonders schmerzt ist die Tatsache, dass die Gastgeber zwar verdient gewonnen haben, aber unser Team viel zu wenig in die Waagschale geworfen hat, um die "Big-Points" zu landen. Bei den nun 3 Heimspielen in Serie (Stadeln, Forchheim und Wendelstein) wird sich zeigen, ob der aktuelle negativ Trend weiter geht, oder ob es unseren Weißenburgern gelingt hier den Grundstein zum Klassenerhalt zu legen. Auf gehts - wir drücken euch die Daumen . . . Bereits am Ostermontag gastiert der FSV Stadeln an der Rezataue (15.00 Uhr).

dotlux rats runners logo160x80

Banner FSJ 180x120

Junior Franken Kreis 4

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

23612041
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
15025
8412
23437
332837
357131

Zum Seitenanfang