Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

tsv ukraine

Unsere 2.Herrenmannschaft hat vor der Pfingstpause beim abstiegsbedrohten SV Barthelmesaurach glatt mit 3:0 gewonnen und hat per heute 13 Zähler Vorsprung (der SV Cronheim müsste noch 15 von 15 Zählern holen) auf den Abstiegsrelegationsplatz. Es müsste also schon „mit dem Teufel zugehen“, wenn da noch „was anbrennt“.

Unsere U23 hat einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht und gewinnt in Kammerstein mit 3:0. Die erste Halbzeit war für die Zuschauer nicht gerade ein Leckerbissen. Kammerstein agierte nur mit langen Bällen und die Weißenburger Elf, die im Vergleich zum Hinspiel auf sieben Positionen anders startete, musste sich erstmal zurechtfinden. Umso besser wurde die zweite Halbzeit. In der 47. Minute flankte Filipo Virduzzo auf Tom Riedel, der auf Neo Stengel ablegte. Doch dessen Schuss konnte der Keeper gerade noch enthalten. Direkt im Gegenzug kam ein Spieler von Kammerstein vor Keeper Rogner frei zum Abschluss. Rogner hielt seinen Schuss stark. In der 49. Minute setzte sich Michael Böhm durch und legte erneut auf Neo Stengel ab. Diesmal ging der Schuss knapp vorbei. In der 61. Minute flankte Neo Stengel auf Filipo Virduzzo der direkt zum 1:0 verwandelte. In der Folge wurde das Spiel hektischer ohne das sich eine der beiden Mannschaften Chancen erspielen konnte. In der 92. Minute flankte Neo Stengel auf Erik Löffler, der direkt weiter auf Michael Böhm ablegte. Dieser blieb vor dem Tor ruhig und schoss das 2:0. Kurz darauf landete ein Abschlag von Dominik Rogner bei Michael Böhm, der erneut traf und auf 3:0 erhöhte.

Unser TSV 1860 kam gut in die Partie. Nach fünf Minuten nutzte Luan Price einen Fehler des Torwarts zum 1:0 aus. In der 12. Minute traf nach einer Ecke Niklas Schmied zum 2:0. Kurz darauf lief erneut Luan Price alleine auf das Tor doch vergab. In der 31. Minute traf Heideck nach einer Ecke zum 1:2. Kurz vor der Halbzeit setzte sich Filipo Virduzzo stark durch doch schoss am Tor vorbei. In der 51. Minute traf Heideck zum 2:2 nach einem Freistoß. In der 53. Minute flankte der Ex Weißenburger Maximilian Schwarz und Heideck köpfte zum 2:3 ein. In der 60. Minute gab es Elfmeter für Heideck den Maximilian Schwarz zum 2:4 traf. In der 69. Minute traf Heideck mit einem Distanzschuss. Kurz vor Schluss erhöhte Heideck noch zum aufgrund der zweiten Halbzeit verdienten 2:6.

Die U23 unseres TSV 1860 spielte eine Halbzeit in Unterzahl und verliert mit 0:1 auswärts bei der SG Pfofeld/Theilenhofen. Die Weißenburger zeigten in der ersten Halbzeit eine sehr starke Dominanz und ließen Pfofeld/Theilenhofen nicht zum Zug kommen. Die beste Chance hatte Lukas Siol nach einer Ecke von Niklas Schmied, jedoch ging sein Kopfball über das Tor. Die zweite Halbzeit startete denkbar schlecht für Weißenburg. Nach einem Fehler im Aufbau konnte der bereits Gelb verwarnte Fabian Häßler, den ehemaligen Weißenburger Michael Popp nur durch ein Foul stoppen und erhielt daraufhin die Gelb-Rote-Karte. In der Folge war Pfofeld am Drücker. In der 52. Minute erhielt Torjäger Philipp Unöder den Ball. Er ließ vier Weißenburger stehen und schob aus 16 Metern zum 1:0 ein. Nach dem Führungstreffer war Weißenburg wieder die spielbestimmende Mannschaft, ohne sich Torchancen zu erzielen. Pfofeld/Theilenhofen hingegen spielte die Konter unsauber aus und konnte den Abstand nicht erhöhen. Somit blieb es beim 0:1 Endstand. Am kommenden Samstag (04.05.2024) kommt es in Weißenburg zum Aufeinandertreffen mit der neuen Mannschaft von Markus Vierke, dem TSV Heideck.

Die erste große Chance hat Weißenburg in der 13. Minute: Nachdem sich Filipo Virduzzo stark gegen mehrere Cronheimer durchsetzte war, Alex Morgenroth allein vorm Tor, doch er schoss drüber. Nur eine Minute später köpfte ein Cronheimer freistehend aus kurzer Distanz über das Tor von Weißenburg. Erneut eine Minute später kam der Ex-Weißenburger André Löffler frei vor Marlon Roth zum Abschluss, doch dieser hielt stark. In der 25. Minute konterte Weißenburg und erneut kam Alex Morgenroth zum Abschluss. Dieses Mal hielt der Keeper. Kurz vor der Halbzeit konnte der Torwart von Cronheim Filipo Virduzzo nur durch ein Foul stoppen. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Niklas Schmied zum 1:0. In der 55. Minute schickte Fabian Häßler U19-Spieler Luan Price, doch dessen Schuss hielt erneut der Keeper der Cronheimer. Price konnte sich direkt den Ball wiederholen und legte quer auf den starken Virduzzo der zum 2:0 einschob. In der 71. Minute konnte Cronheim nach einem Freistoß zum 1:3 verkürzen. In der Nachspielzeit war es erneut Morgenroth, der allein vorm Tor auftauchte und dieses Mal zum 3:1 Endstand traf.

Die ersatzgeschwächten Weißenburger hatten mehr vom Spiel, ohne sich jedoch klare Chancen zu erspielen. In der 6. Minute war Marvin Petrenz frei vorm Comebacker Dominik Rogner, der stark hielt. In der 35. Minute schickte Fabian Häßler Niklas Schmied auf die Reise. Dieser legte zurück auf Filipo Virduzzo. Doch dessen Schuss wurde vom Keeper gehalten. In der 50. Minute war es erneut Rogner, der einen Freistoß stark hielt. Auch in der 55. Minute konnte sich Rogner erneut sehenswert auszeichnen. Anschließend plätscherte das Spiel vor sich hin. In der 86. Minute war es erneut Marvin Petrenz, der dieses Mal nur den Innenpfosten traf. Kurz vor Schluss noch die Chance für Erik Löffler, doch sein Schuss traf nur das Außennetz.

Unsere U23 verliert zuhause gegen den Tabellenführer TV Büchenbach mit 0:1: Die Hausherren hatten zu Beginn mehr Spielanteile, ohne jedoch klare Chancen zu erspielen. In der 15. Minute die erste Chance für Büchenbach, die Keeper Marlon Roth entschärfen konnte. In der Folge hatte Weißenburg mehr vom Spiel, doch jeder lange Ball wurde vom starken Gästekeeper abgefangen. In der 38. Minute traf Büchenbach nach einem Eckball freistehend zum 0:1. In der 52. Minute kam Michael Böhm zum Abschluss doch erneut hielt der Keeper der Büchenbacher. In der zweiten Halbzeit war Büchenbach aktiver und wollte den Sieg unbedingt holen. In der 60. Minute kam erneut ein Büchenbacher vor Marlon Roth zum Abschluss, doch dieser hielt erneut stark. In der Schlussphase war Weißenburg noch mal aktiver ohne sich aber Chancen zu erspielen. So blieb es beim verdienten 0:1.

Die U23 unseres TSV 1860 holt zuhause einen Punkt gegen den SV Alesheim: Die Weißenburger kamen besser in die Partie und hatten mehr vom Spiel. Die beste Chance hatte Erik Löffler, der jedoch über das Tor schoss. Ansonsten war die Halbzeit von Zweikämpfen geprägt. In der zweiten Halbzeit hatte weiter Weißenburg mehr vom Spiel. Alesheim war vor allem durch Standards gefährlich. Kurz vor Schluss hatte Michael Böhm die große Chance, die jedoch Keeper Lutz überragend hielt. Somit endete die Partie leistungsgerecht mit 0:0.

Die U23 musste zum Start im Jahr 2024 eine verdiente Niederlage gegen die DJK Limes hinnehmen: Limes startete sehr gut in die Partie und kam nach 7 Minuten durch einen groben Fehler der Weißenburger Abwehr mit 0:1 in Führung. Im Anschluss wachte die Weißenburger Elf und kam nach einem Standard durch Erik Löffler zu einer Chance. Dieser schoss jedoch über das Tor. Bis zur Halbzeit hatte Weißenburg mehr vom Spiel, ohne sich jedoch größere Chancen sich zu erspielen. Kurz vor der Halbzeit hatte Limes erneut durch einen Fehler der Weißenburger eine große Chance doch vergab diesmal nun auch. In der 63. Minute gab es einen zweifelhaften Elfmeter für Limes, den diese zum 0:2 nutzen. In der Folge gab es zuerst eine 10 Minuten Zeitstrafe gegen Markus Lehner und im Anschluss eine Gelb Rote Karte gegen Fabian Häßler. Die nun deutlich geschwächten Weißenburger bekamen in der 80. und 86. Minute noch das 0:3 und 0:4. Die Chance zur Wiedergutmachung gibt es am kommenden Samstag, 23.03.2024 zuhause um 14 Uhr gegen den Tabellenführer SV Alesheim.

Unsere U23 konnte sich -nach 2021 (damals vom Cesta Grand Aktivhotel & Spa aus Bad Gastein in Österreich)- jetzt über den zweiten Trikotsatz von Fidelity Hotels & Resorts freuen. Eine TSV 1860-Delegation (Trainer Philipp Ersfeld, Spartenleiter Roland Mayer & der U23 Spieler-Sohn des großzügigen Spenders Fabian Häßler) bedankten sich jetzt vor Ort im Hotel Seppl ganz persönlich (unser Bild). Seine Liebe zum TSV 1860 / Fussball hat Michael Kreipp übrigens mit zwei Trainingslagern in 2021 (in Bad Gastein) und 2023 (in Bruck an der Mur) jetzt mehrfach unter Beweis gestellt.

Unsere U23 gewinnt das Derby gegen den FV Dittenheim mit 2:0: Dittenheim kam zu Beginn besser in die Partie und hatte die erste große Chance durch Travis Zebisch, doch dessen Kopfball hielt André Tietze. Aus dem nichts dann die Führung für Weißenburg. Nach einer Ecke köpfte Kapitän Noah Leitel zum 1:0 ein. In der Folge kam unser TSV 1860 besser ins Spiel und erhöhte in der 21. Minute durch Alexander Morgenroth auf 2:0. Weißenburg blieb am Drücker und nach einer schönen Kombination kam Niklas Schmied zum Abschluss, doch verfehlte knapp. Anschließend erneut eine große Chance für Dittenheim, die der starke Lukas Siol auf der Linie entschärfte. In der zweiten Halbzeit kam erneut Dittenheim besser ins Spiel, aber die starke Weißenburger Abwehr verteidigte gut. Weißenburg selbst hatte mehrere Konter, die sie nicht gut zu Ende spielten. Nach einem Eckball hatte Niklas Schmied erneut eine große Chance doch verfehlte das Tor erneut. Danach war es Alexander Morgenroth, der von Erik Löffler bedient wurde, doch auch er vergab. Im Gegenzug traf Dittenheim die Latte. Es blieb beim 2:0 Endstand.

dotlux rats runners logo160x80

Banner FSJ 180x120

Junior Franken Kreis 4

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

23535773
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
3656
13929
17585
256569
357131

Zum Seitenanfang