Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Die Weißenburger U19 hatte von Beginn an viel Ballbesitz gegen tiefstehende Gastgeber. Aus einer langen Ballstafette resultierte nach 10 Minuten auch das frühe 1:0. Niklas Ferstl wurde über außen freigespielt, legte schön für Salvatore Greco-Cuturello vor und dieser nagelte den Ball herrlich unter die Latte. Nach der Führung schalteten die jungen Weißenburger allerdings einen Gang zurück. In der Folge war man in den Zweikämpfen zu passiv und lies die Bewegung ohne Ball vermissen. Die Eltersdorfer waren bis zur Halbzeit folgerichtig die bessere Mannschaft. Nach der Pause kam die Mannschaft der Trainer Thomas Eckert und Tobias Schwimmer wacher aus der Kabine und nahm das Heft in die Hand. Nach einer Stunde verwertete Michael Popp eine Freistoß-Flanke von Salvatore Greco-Cuturello zum 1:0. Nur 5 Minuten später sorgte Erik Löffler mit einem schönen Distanzschuss für die Entscheidung. Der agile Michael Popp krönte nach 75 Minuten sein herrliches Solo zum 4:0. In der Folge verpasste es die Mannschaft um Kapitän Philipp Meier mehrmals das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, so dass am Ende ein verdienter 4:0 Sieg stand.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

4282316
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
17212
7623
36372
4200928
127841
202862
4282316

Zum Seitenanfang