Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

tsv ukraine

Acht Mannschaften haben sich für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft in der Weißenburger Landkreishalle über die Erste Runde und Zwischenrunde qualifiziert, darunter auch die Jungs der U13-2 des TSV 1860 Weißenburg (jüngerer Jahrgang 2012) um die beiden Trainer Benny Reulein und Basti Linsenmeier. Vor gefüllten Rängen und aufwändig durchgeführter Turnierplanung gelang den TSV 1860-Jungs leider nur eine letztlich enttäuschende Gruppenphase: Gelungener Auftakt gegen (SG) TV 48 Schwabach 2 mit 4-0, dann leider nach einem Dutzend vergebener Chancen ein 0-1 gegen TV 21 Büchenbach 2. Im letzten Gruppenspiel gegen einen der Turnierfavoriten JFG Wendelstein 2 wollten die TSV-Jungs den Halbfinaleinzug dennoch schaffen, kamen jedoch durch eine krasse Schiedsrichter-Fehlentscheidung, welche das 0-1 folgen ließ, ins Hintertreffen und verloren die Begegnung mit diesem Ergebnis. In der Gruppe A setzte sich damit die JFG Wendelstein 2 souverän (9 Punkte bei 9-0 Toren) vor dem TV 21 Büchenbach 2 (4 Punkte bei 1-5 Toren) durch, dem TSV 1860 Weißenburg blieb lediglich der dritte Rang (3 Punkte bei 4-2 Toren), Vierter wurde die (SG) TV 48 Schwabach 2 (1 Punkt bei 0-7 Toren). In der Gruppe B schaffte ebenfalls souverän der TSV Wolfstein 2 den Gruppensieg (9 Punkte bei 5-0 Toren) vor dem ASV Neumarkt 2 (4 Punkte bei 7-3 Toren), dem SC 04 Schwabach 2 (3 Punkte bei 2-9 Toren) und der (SG) SV Postbauer 2 (1 Punkt bei 0-2 Toren). Im letzten Gruppenspiel legte der spätere Turniersieger ASV Neumarkt 2 um seinen Trainer Markus Meyer nach holprigem Turnierstart den Schalter um und steigerte sich mit 7-1 gegen SC 04 Schwabach für die weitere entscheidende Turnierphase. Im Halbfinale besiegte der ASV die JFG Wendelstein 2 mit 3-1. Der Finalgegner wurde in der Partie TSV Wolfstein 2 gegen TV 21 Büchenbach 2 ermittelt (1-0). Das kleine Finale gewann erwartungsgemäß, aber dennoch knapp die JFG aus Wendelstein mit 1-0 gegen den TV 21 Büchenbach 2. Der ASV mit seiner gesteigerten Formkurve ließ im Finale gegen den TSV Wolfstein 2 zu keiner Zeit Zweifel aufkommen und gewann mit 4-0. Die U12-Jungs von unserem TSV 1860 konnten sich nach der enttäuschenden Gruppenphase wieder aufrappeln und gewannen ihr Platzierungsspiel gegen die SC 04 Schwabach mit 3-0 und erreichten damit den 5. Platz. Unterm Strich haben sich alle beim Heimturnier den Einzug unter die letzten vier Mannschaften erhofft, mussten sich aber mit Platz 5 zufriedengeben. Herzlichen Dank gilt allen teilnehmenden Mannschaften, der Turnierleitung und allen Eltern, die zum Arbeitsdienst eingeteilt waren.

Zum Drei-Königs-Hallenturnier (U13-Turnier) konnten unsere U12-Jungs wieder ein gutes Starterfeld, aufgeteilt in zwei Gruppen je 4 Mannschaften, begrüßen. In der Weißenburger Landkreishalle hatte sich eine große Zuschauerkulisse eingefunden. In der Vorrunden-Gruppe A hatten sich relativ klar die TSG 08 Roth (6:0 gegen SC Ettenstatt und 3:1 gegen ESV Treuchtlingen) und der TSV 1860 Weißenburg -2012er- (2:1 gegen ESV Treuchtlingen und 4:0 gegen SC Ettenstatt) für das Halbfinale qualifiziert, das direkte Duell der beiden Mannschaften endete 0:0. Den dritten Rang erreichte der ESV Treuchtlingen (3 Punkte bei 3-5 Toren) vor dem SC Ettenstatt (0 Punkte bei 0:11 Toren). In der Vorrunden-Gruppe B ging es nicht so klar zu. So wurden erst in der letzten Spielphase die Plätze gebildet und für jede Mannschaft war sowohl der erste wie auch letzte Platz noch möglich. Am Ende zog neben dem TSV Hainsfarth (6 Punkte bei 2-2 Toren) die JFG Jura-Schwarzachtal (4 Punkte bei 7-2 Tore) in das Halbfinale ein. Die Knappheit wird deutlich: Dritter Platz an die (SG) TSV Eysölden -2012er- (3 Punkte bei 2-2 Toren) und vierter Platz an die (SG) TV Langenaltheim (3 Punkte bei 2-7 Toren). Das Platzierungsspiel 7/8 entschied der SC Ettenstatt gegen die (SG) TV Langenaltheim, das Spiel 5/6 der ESV Treuchtlingen gegen die (SG) TSV Eysölden -2012er- für sich. Unsere Jungs mussten im Halbfinale gegen den TSV Hainsfarth nach einem kampfbetonten, torlosen Spiel in das 6-Meter-Schießen und behielten hier mit 4:3 nach jeweils 6 Schützen die Oberhand. Deutlich zog die JFG Jura-Schwarzachtal mit 3:1 gegen die TSG 08 Roth in das Finale ein. Das "kleine" Finale um Platz 3 gewann knapp der TSV Hainsfarth mit 2:1 gegen die TSG 08 Roth. Im Finale gegen die JFG Jura-Schwarzachtal hatten unsere Jungs die klar besseren Chancen, konnten jedoch keinen Torerfolg verzeichnen. In der allerletzten Aktion schoss die JFG noch an das Lattenkreuz. Zum zweiten Mal ging es ins 6-Meter-Schießen: Die ersten drei Schützen Mika Reulein, Emil Linsenmeier und Emel Husovic verwandelten, unser Torwart Felix Schmid parierte alle gegenerischen Versuche, somit endete das Finale mit 3:0. Insgesamt schauen wir auf eine tolle Mannschaftsleistung und freuen uns zum Start in das neue Jahr das Turnier gewonnen zu haben. Herzlichen Dank gilt der Turnierleitung, den beiden Schiedsrichtern und allen Eltern, die zum Arbeitsdienst eingeteilt waren.

Am letzten Ferientag hat der BFV-Bezirk Mittelfranken wieder seine U11-Meisterteams der Frühjahrsrunde 2022/2023 im Rahmen eines Fußballaktionstags in den Playmobil-Fun-Park eingeladen. Fast alle Meister folgten der Einladung, um auf der großen Bühne vor mehreren Hundert stolzen Eltern, Geschwistern und Freunden die offizielle Meisterurkunde abzuholen. Auch G- und F-Jugend-Teams konnten sich bewerben, sodass der BFV knapp 2500 Jugendfußballer, Trainer und Betreuer begrüßen konnte. Neben den beiden Stationen Torschussmessanlage und Dribblingparcours, die der BFV zur Verfügung gestellt hat, konnten sich die Kinder im 90 000 Quadratmeter großen Areal des Fun-Parks austoben. Höhepunkt der Veranstaltung war die Verlosung von Gruppentickets für ein Bundesligaspiel des 1. FC Nürnberg und der SpVgg Greuther Fürth. Später fand noch die Auflösung des Schätzspiels statt. Hier konnten sich die Gewinner über Preise wie einen signierten Fußball beziehungsweise ein Trikot der SpVgg Greuther Fürth oder einen Wertgutschein für den Playmobil-Geschenke-Shop freuen. Der BFV-Bezirk Mittelfranken bedankte sich für die Unterstützung beim Playmobil-Fun-Park in Zirndorf, beim 1. FC Nürnberg und bei der SpVgg Greuther Fürth sowie bei seinen ehrenamtlichen Mitarbeitern, die für einen gelungenen Fußballaktionstag gesorgt haben.

In einem kampfbetonten Kreisligaspiel erkämpfte sich die U12 des TSV 1860 Weißenburg zum Saisonstart dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung nicht unverdient die ersten 3 Punkte. Nach einem schnellen Treffer zum 1:0 erzielte der SSV Oberhochstatt kurz nach der Halbzeitpause durch einen Elfmeter das 1:1. Kurz darauf konnte der TSV 1860 Weißenburg den vielumjubelten Siegtreffer zum 2:1 schießen. Somit war der Derbysieg gesichert und die jungen Weißenburger Spieler feierten diesen auch entsprechend nach dem Schlusspfiff.

...

Die U12 des TSV 1860 Weißenburg organisierte am 02. Februar 2014 ein eigenes Hallenturnier mit namhaften Mannschaften aus dem überregionalen Bereich. Dabei konnte man aufgrund eines großen Kaders mit 2 Mannschaften antreten. Sowohl „Team rot“ (Trainer Thomas Vierke) als auch „Team blau“ (Trainer Thomas Schneider) konnten sich erfolgreich durch die Gruppenphase spielen und so die Viertelfinalrunde erreichen.

Die U 12 unseres TSV 1860 hat das Hallenfreundschaftsturnier in Nördlingen gewonnen. In der Gruppenphase bezwang man alle Gegner mit überlegenen Siegen: 5:1 gegen SpVgg Ansbach, 3:0 gegen SC Nähermemmingen, 1:0 gegen FC Gundelfingen und 2:0 gegen TSV Ilshofen. Damit war der jüngere D-Jugendjahrgang für das Halbfinale qualifiziert, wo man auf den schäbischen Verein SV Elchingen traf und diesen mit 2:0 bezwang. Im Finale begegnete man schließlich wieder dem Vorrundengegner FC Gundelfingen. Nachdem die Weißenburger durch zwei Tore von Tobias Schnitzlein einem souveränen Turniersieg entgegensteuerten, erzielten die Gundelfinger 30 Sekunden vor Ende den Anschlusstreffer und mit der Schlusssirene sogar noch den 2:2 - Ausgleich. Somit musste ein 9m -Schießen die Entscheidung bringen. Da die ersten vier Weißenburger Schützen souverän verwandelten und der nach dem Turnier zudem als bester Torart ausgezeichnete Maxi Laub zwei Elfmeter parierte gewann man am Ende ein sehenswertes und dramatisches Finale.

Vorletztes Heimspiel der U12 um den Klassenerhalt in der Kreisliga zu sichern: Zu Gast an der heimischen Rezataue war Rothsee Süd, die in der Tabelle weit abgeschlagen mit nur zwei Punkten das Schlußlicht bildeten. Unsere Jungs waren zwar spielbestimmend, doch man merkte ihnen die Nervosität an, denn nur ein Sieg verhalf uns weiter auf den Klassenerhalt zu hoffen. Es reiten sich Chancen um Chancen, aber es blieben so viele ungenutzt! Dazu schlichen sich noch viele individuelle Fehler in der Abstimmung ein.

Mit einer tollen Mannschaftsleistung bezwang die U12 um Trainer Markus Herbst und Georg Ntomos den Mitabstiegsaspiranten Postbauer-Heng klar mit 4:1. In der ersten Halbzeit war die Nervosität bei diesem Schlüsselspiel deutlich zu spüren und zu sehen. So wurden schön erarbeitet Spielzüge und Torchancen der Weißenburger kläglich vergeben. Erst durch das 1:0 nach einem beherzten Schuss von Daniel Oberhuber konnten die Weißenburger jubeln und etwas Selbstvertrauen gewinnen.

dotlux rats runners logo160x80

Banner FSJ 180x120

Junior Franken Kreis 4

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

23610794
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
13778
8412
22190
331590
357131

Zum Seitenanfang