Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

tsv ukraine

Zweiter Kreismeistertitel für den TSV 1860: Nach den U15-Jungs haben nun auch die E1-Junioren der in diesem Hallenwinter wiederum sehr erfolgreichen Weißenburger Fußballabteilung die Endrunde ihrer Altersklasse gewonnen. In der Turnhalle der Mittelschule in Neumarkt setzte sich die Truppe um Trainer Yilmaz Tolu sowie die Co-Trainer Tim Lotter und Arslan Ginyol im Finale um den „Sparkassen-Hallencup“ deutlich mit 3:0 gegen die DJK/SV Berg durch. Zuvor schon hatten die TSV-Jungs im Halbfinale den TV Thalmässing mit 2:0 besiegt. Berg hatte sich im zweiten Halbfinale mit 1:0 gegen den Henger SV behauptet. „Zu Null“ waren die Weißenburger Talente bereits durch die Gruppenphase marschiert. Dem 0:0 im Auftaktspiel gegen den Henger SV ließen sie ein 1:0 gegen den TSV Wolfstein folgen, der in der Hallenrunde bis dato noch kein Spiel verloren hatte. Dies war übrigens der einzige Treffer in der torarmen Gruppe 1, er sollte aber zum ersten Platz für die TSVler reichen. Nach der Gruppenphase kam der spätere Turniersieger allerdings richtig in Fahrt, feierte die erwähnten Siege in Halbfinale und Endspiel und konnte unter dem Jubel der Mannschaft und der mitgereisten Fans schließlich den Kreismeisterwimpel entgegennehmen. Dritter wurde Heng (3:1 gegen Thalmässing). Erwähnenswert waren zudem die hervorragenden Leistungen der Schiedsrichter. Der Erfolg und der Titel sind umso höher einzustufen, als die E1 (U11) in den zehn Altersklassen der Hallenfußball-Kreismeisterschaft diejenige mit dem größten Teilnehmerfeld ist. Rund 100 Mannschaften waren im November vergangenen Jahres gestartet.

Beim diesjährigen Vergleichsturnier der U 11 Junioren (Jahrgang 2005/2006) „jeder gegen jeden“ konnten die Partien in der Landkreishalle Weissenburg gespielt werden. Die Spiele wurden sehr fair aber dennoch spannend bestritten, die gutbesuchte Halle mit toller Stimmung sorgte für einen würdigen Rahmen was aber auch am interessanten Teilnehmerfeld lag: SpVgg Ansbach 09, TV 1861 Ingolstadt, Spfr. Dinkelsbühl, TSV Wolfstein, TSG 08 Roth und der ESV Treuchtlingen. Der Trainer und Kleinfeld Koordinator des TSV 1860, Yilmaz Tolu ist mit dem Resultat seiner E–Junioren zufrieden: Mit 4 Siegen, 2 Unentschieden und 15:5 Toren konnten die TSV 60er am Schluss den Turniersieg feiern. Den 2. Platz erreichte der ESV Treuchtlingen, 3. Platz SpVgg Ansbach, 4. Platz Spfr. Dinkelsbühl, 5. Platz TSG 08 Roth, 6. Platz TV 1861 Ingolstadt und Schlusslicht wurde mit Platz 7 der TSV Wolfstein.

Für unsere U 11 Junioren steht am kommenden Sonntag (Nikolaus) ein absolutes Highlight an: Beim TOP Turnier in Neuburg ist nämlich auch unser TSV 1860 Weißenburg dabei. Abfahrt ist um 7:15 am Sportheim Rezataue. Für kurzentschlossene sind aktuell noch 7 Plätze frei. Der Preis beträgt 7.- pro Person. Weitere Infos bei Yilmaz Tolu unter 0171/5476808.

Ne­ben den C2-Junioren haben auch die E1-Jungs des TSV 1860 Weißenburg bei der Hallenfußball-Kreisendrunde in Roth einen vierten Platz belegt. Das U11-Team der Trainer Manfred Schleußinger und Andreas Morgenroth schaffte zunächst in der Gruppe A den zweiten Platz. Sieger wurde der TSV Wendelstein mit vollen sechs Punkten. Dahinter folgten die punktgleichen Teams des TSV 1860 und des SC 04 Schwabach mit je einem Zähler. Im direkten Vergleich hatten sie sich mit einem 1:1 getrennt, sodass das Torverhältnis entscheiden musste. Hier war Weißenburg durch die 0:1-Niederlage gegen Wendelstein knapp vor den „Nullvierern“, die mit 0:2 verloren hatten. Im Halbfinale mussten sich die TSV-1860-Jungs gegen den späteren Kreismeister SC Feucht mit 0:2 geschlagen geben und sich folglich mit dem „kleinen Finale“ begnügen. Auch hier zo­gen die Weißenburger den Kürzeren und landeten nach einer 1:2-Niederlage gegen den TV 48 Schwabach auf dem vierten Rang der Endabrechnung.

Am Wochenende war es dann wieder soweit - das Mini-WM Turnier des ASV Fürth fand statt. In diesem Jahr hatte das Turnier eine ganz besondere Bedeutung. Am Samstag fanden die Vorrundenspiele der 32 Mannschaften statt, die alle ein Land vertraten. Aufgrund unseres Trainers Vasili Samaras kam uns die Rolle der Griechen zu. In unserer Gruppe trafen wir im ersten Spiel auf den Gastgeber ASV Fürth II (Kolumbien). Gleich von Beginn an zeigten unsere Jungs eindrucksvoll, wie sie sich im vergangenen Jahr gesteigert haben. Mit einem "brasilianischen Ergebnis" 7:1 ging Griechenland vom Platz (Neo 3, Merim 3, Yit 1). Im zweiten Spiel gegen Japan (ASV Fürth IV) zeigte unsere Mannschaft, dass sie bereits durch schnelle Ballwechsel, gute Distanzschüsse und erfolgreiches Passspiel klar die überlegene Mannschaft war. Sie ließen den Gegner kaum über die Mittellinie kommen. So ging diese Partie, mit einem bis dahin höchstem Sieg des Turniers, mit einem 14:0 aus! (Niklas 1, Neo 5, Nicolas 3, Mune 2, Nico 1, Yit 2).

Der TSV 1860 Weißenburg lud am vergangenen Samstag zu seinem U 11 Turnier ein. Mit dabei waren starke Gegner, wie z.B. der FC Augsburg, der ASV Fürth oder die JFG Wendelstein. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften. Die Weißenburger konnten gleich das erste Spiel mit einem 1:0 gegen den ASV Fürth für sich entscheiden (Torschütze: Neo Stengel). Im zweiten Spiel gegen den FC/DJK Burgoberbach konnten beide Mannschaften viele Torchancen nicht nutzen, bis am Ende sich der TSV mit einem 1:0 durch Merim Ljiko durchsetzen konnte. Im Spiel gegen den SC Eltersdorf dominierten die Weißenburger klar von Anfang an.

Heute waren wir zu Gast in der LaOla Halle beim FSV Erlangen Bruck. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Im ersten Spiel trafen wir auf den FC Hersbruck. Das kleine Spielfeld und der Kunstrasen waren am Anfang noch ungewohnt, aber je länger das Spiel dauerte, um so besser wurden unsere TSVler. Diese Begegnung ging mit einem 3:1 für uns aus (Tom, Neo, Merim). In der nächsten Partie spielten wir gegen den Gastgeber. Unsere Jungs dominierten von Anfang an das Spiel und beendeten dies mit einem souveränen 3:0 (Neo 3). Auch das letzte Gruppenspiel gegen den SC Heuchling bereitete unseren Jungs keinerlei Probleme. Der Gruppensieg mit einem 4:1 war ihnen somit nicht mehr zu nehmen (Merim 3, Neo). Im Halbfinale trafen wir auf den ASV Pegnitz.

altDie U 11 mit ihrem Trainer Vasili Samaras wurde in ihrer Gruppe souveräner Herbstmeister. Alle der sieben Spiele konnten gewonnen werden. Das Torverhältnis von 80:6 Punkten spricht dafür, dass diese Mannschaft top fit ist und nicht zu besiegen war. Nun startet die Hallensaison und wir hoffen, dass wir auch hier siegreich aus der Halle gehen können.

altAm vergangenen Wochenende waren wir beim TV 1861 Ingolstadt eingeladen. Gespielt wurde in zwei Gruppen. Da unsere Jungs noch kein einziges mal vorher in der Halle trainiert hatten, waren die ersten Minuten im ersten Gruppenspiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers von einer kurzen Eingewöhnungsphase geprägt. Allerdings konnten unsere TSVler bald die Oberhand gewinnen und verließen den Platz mit einem verdienten 3:0 (Merim, Neo 2). Im Anschluss daran trafen wir auf den TSV Etting. Unsere Jungs dominierten das Spiel von Beginn an und konnten das Spiel mit einem 5:1 für sich entscheiden (Merim 2, Neo 2, Elvis). Das Spiel gegen den FC Moosburg war dagegen von einer anderen Qualität. Unsere TSVler spielten zwar gut, trotzdem gelang es dem Gegner zwei Treffer zu erzielen.

alt

Im letzten Punktspiel dieser Saison siegten unsere Jungs bei der DJK Schwabach mit 11:0 Toren. Es war von Anfang an ein einseitiges Spiel auf das Gehäuse der DJKler. Unser Torwart wurde so gut wie gar nicht geprüft. Zur Halbzeit stand es 4:0, in der 2ten Halbzeit legten die Jungs nochmal eine Schippe drauf und legten noch mal 7 Tore nach, so das es beim Schlusspfiff 11:0 stand. Die Tore erzielten: Felix 3, Noah 2, Tom 2, Tobi 2, Ferat und Jo. Aufstellung: Maxi Laub, Johannes Fiedler, Noah Schneider, Andreas Maier, Tom Vierke, Felix Ottinger Moritz Christ, Tim Rusam, Ferat Nitaj und Tobias Schnitzlein. Am Ende steht ein souveräner Tabellenführer TSV 1860 Weißenburg an der Spitze der Gruppe F 01 mit 10 Spielen, 30 Punkte, Torverhältnis 88:8 Tore. Super Leistung Jungs. Den Abschluss der E-Jugend (U11)zeit besiegelt am Samstag 29.06 das Turnier bei der SG Nbg/Fürth. Unter neuem Trainer geht es dann im Juli los, in eine sicher schwere aber hoffentlich erfolgreiche D-Jugendzeit. Denn als jüngerer Jahrgang in der Kreisliga wird es sicherlich keine einfache Zeit. Aber ich denke die Jungs können das schaffen.

Viel Glück

gez. Tommy


 

Unser Spiel gegen Unterreichenbach fand in subtropischer Hitze statt, das Thermometer zeigte über 35 Grad an. Natürlich hätte man das Spiel verlegen können, doch bei der Terminflut ist es schwierig Termine zu finden so haben sich beide Seiten geeinigt, statt der normalen Halbzeitpause noch jeweils in jeder Hälfte noch mal eine Pause einzulegen. So konnten die Kinder ganz gut mit den Temperaturen umgehen. In der 1. Halbzeit gingen wir durch Noah mit 1:0 in Führung, nach mehreren vergebenen Chancen unsererseits glichen die Unterreichenbacher zum 1:1 aus. Doch Tobi konnte uns vor der Pause mit 2:1 in Führung schießen. Nach der Pause erhöhten wir den Druck und gingen schnell mit 3:1 und 4:1 in Führung, jetzt kam der Gegner kaum mehr aus seiner Hälfte und wir schossen teilweise richtige Traumtore.  In der allerletzten Minute machte dann Tobi das zweistellige Ergebnis perfekt. Die Torschützen: Tobi 3, Jo 2, Andi 2, Noah, Moritz und Ferat.

Aufstellung: Maxi, Jo, Andi, Tom, Noah, Ferat, Tobi, Moritz, Felix.

Am Mittwoch 26.06 haben wir dann unser letztes Punktspiel bei der DJK Schwabach.

gez. Tommy

Die Jungs von der U 11 (Jahrgang 2002) haben am vergangenen Freitag mit einem 2:0 Sieg beim Tabellenzweiten Heideck die Meisterschaft perfekt gemacht. Die Jungs gewannen durch 2 Tore von Tobi Schnitzlein verdient mit 2:0. Vor den beiden Spielen am Dienstag gegen Unterreichenbach und die Woche darauf am Mittwoch in Schwabach sind sie uneinholbar mit 24 Punkten aus 8 Spielen und einem Torverhältnis von 67:8 Toren erster in der Gruppe vor dem TSV Heideck 8 Spiele 16 Punkte und 28:16 Tore. Glückwunsch Jungs zur Meisterschaft.

Unsere Jungs von der U 11 hatten am Freitag gegen Röttenbach nur mit dem viel zu hohen Rasen zu kämpfen, ansonsten schossen sie Tore am Fließband.  Es stand am Ende 22:1 für unsere Jungs. Die Tore schossen Amil 3, Ferat 3, Tim 4, Tobi 4, Tom 2, Felix 2, Moritz 2, Jo 1 und ein Eigentor. Andi und Noah mussten an diesem Tag mal zuschauen und konnten von draußen viel lernen. Nächsten Samstag geht es zum Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten TSV Heideck.

gez. Tommy

dotlux rats runners logo160x80

Banner FSJ 180x120

Junior Franken Kreis 4

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

21690202
Heute
Gestern
Diese Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
5532
6370
50824
5532
363860

Zum Seitenanfang