Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x

Logo Farbe 02
 

Im Heimspiel des 7. Spieltages ging es für die U17 in erster Linie darum, die 2 vermeidbaren Niederlagen in Regensburg und dem vorgezogenen Spiel vom 10. Spieltag in Illertissen aus den Köpfen zu bringen. Mit viel Mut und Engagement versuchte man schon am gegnerischen Sechzehner den Gegner zu Fehlern zu zwingen und Druck aufzubauen. In der 8. Minute dann die erste nennenswerte Chance der Weißenburger, ein langer Ball von Maximilian Schwarz, wurde von Santoro abgelegt auf Almaayouf, doch der verzog knapp. In der 15. Minute wurde ein Schuss von Maier vom gegnerischen Keeper über das Tor gelenkt. Das Spielgeschehen spielte sich meist im Mittelfeld ab und war von vielen Zweikämpfen geprägt. Beide Abwehrreihen standen sicher und ließen wenig gefährliche Torraumszenen zu. In der 20. Minute hatte Stengel, nach Flanke von Weeß die Chance, aber sein Kopfball ging vorbei. Die einzige nennenswerte Aktion der Gäste in der 1. Hälfte, war ein Schuss in der 25. Minute der knapp drüber ging. Die letzte Aktion der 1. Halbzeit hatten wieder die Weißenburger, doch den Freistoß von Philipp Schwarz konnte der Gästekeeper parieren. Somit ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der 44. Minute hatte Santoro die Chance zur Führung, nach Flanke von Stengel, doch sein Kopfball ging knapp vorbei.

Bis zur 70. Minute passierte dann nicht viel. Dann gingen die Gäste überraschend in Führung, eine unglückliche Aktion im Mittelfeld, die Weißenburger spekulierten mit Foulspiel, führte zu einem Ballverlust im Mittelfeld und der Konter wurde vom besten Deisenhofer Spieler Ben Bako zum bis dato schmeichelhaften 0:1 versenkt. Die jungen Sechzger waren kurzzeitig geschockt, versuchten aber mit vereinter Kraft den Rückstand aufzuholen. Bei einer undurchsichtigen Aktion, schnappte sich der eingewechselte Braun den Ball drang in den Sechzehner ein, spielte denn Ball am Torwart vorbei und Koch konnte den Ball über die Torlinie drücken. In der 78. Minute kam dann nochmal Hektik in die Partie, Maximilian Schwarz wurde mit einer sehr überzogenen 5 Minuten Zeitstrafe vom Feld geschickt. Mit vereinten Kräften brachte man das Unentschieden über die Zeit. Am Schluss stand ein gerechtes Unentschieden. Das Spiel wurde sehr intensiv geführt und war geprägt von vielen intensiven Zweikämpfen. Dadurch blieb bei beiden Mannschaften die spielerische Linie etwas auf der Strecke. Die U17 des TSV 1860 steht Punktgleich mit dem Namensvetter TSV 1860 München auf dem 2. Tabellenplatz allerdings hat man schon ein Spiel mehr ausgetragen als die anderen Mannschaften. Am 14.10 geht es dann zur SpVgg Landshut die sich in der Liga etabliert hat und in den letzten 3 Spielen 5 Punkte holen konnte. Eine Premiere beim TSV 1860 ist, das U15 und U17 gemeinsam zu ihren Punktspielen nach Landshut mit dem Bus Reisen, die U15 spielt um 11 Uhr und die U17 um 13 Uhr. Abfahrt ist um 7.30 an der Rezataue.

logo rats runners png160

Schnuppertraining Alexandra

Banner FSJ 180x120

Beiträge durchsuchen

Besucherzähler

4280980
Heute
Gestern
Diese Woche
Letzte Woche
Dieser Monat
Letzter Monat
Alle Tage
15876
7623
35036
4200928
126505
202862
4280980

Zum Seitenanfang